1. Einfach anrufen

2. Zurücklehnen

3. Geld erhalten

Rufen Sie uns jetzt an!

Wir helfen Ihnen sofort.

  • 1-800-555-555

Ihre Rechte

bei einem nicht verschuldeten Autounfall:

Wahl eines unabhängigen KFZ Gutachter

Einschaltung eines KFZ Verkehrsrechtsanwalt

Anspruch auf die Auszahlung der Reparaturkosten

Freie Wahl der KFZ Werkstatt

Anspruch auf die Erstattung der Wertminderung

Ersatzfahrzeug oder Nutzungsausfall

Gratis Rückruf anfordern!

Kostenlos und unverbindlich – Tragen Sie Ihre Telefonnummer im Feld ein und wir rufen Sie sofort zurück

Mit dem Absenden bestätige ich, dass EasyCrash mich kontaktieren darf.

  • 24 Stunden Service Telefon

  • In 30 Minuten bei Ihnen vor Ort

  • Kostenloses Gutachten

  • Kostenloser Kfz-Anwalt

  • Schnelle Schadensregulierung

Service

Kostenloser KFZ Unfallgutachter – Wir haben den passenden Service für Ihren Unfall

KFZ Unfall-Gutachten

Kostenloser Kfz Anwalt

Rundum-Sorglos-Paket

Kfz Gutachter für Hamburg und Umgebung

Unsere Kfz Unfall-Experten beraten Sie bei deinem Auto-Unfall

Kundenstimmen

Das sagen zufrieden Kunden über uns

Die Gutachter von EasyCrash sind sofort zur Unfallstelle gekommen und haben mir direkt meine Ängste abgenommen

Lisa Meyer

Ich habe nach ca. 7 Tagen die Schadenssumme von der Versicherung bekommen und könnte sofort mein Auto reparieren

Paulo Gonzales

Unfall, Gutachten, Anwalt ich musste mich um nichts mehr kümmern. Das Geld habe ich auch problemlos erhalten.

Tim Wüstenfeld

Da ich keine Ahnung von Autos habe ist EasyCrash der perfekte Ansprechpartner für mich

Tina Gerlach

Ihr KFZ-Gutachter in Hamburg

Das müssen Unfallgeschädigte wissen

Der KFZ-Gutachter protokolliert die Unfallschäden am Fahrzeug und erstellt ein Unfallgutachten. Hierfür prüft der Unfallgutachter in Hamburg den Wagen auf alle Mängel, die sich ohne Schwierigkeiten auf den Unfall zurückführen lassen. Anschließend wird zudem der mögliche Reparaturaufwand eingeschätzt. Der Nachweis ist eine wichtige Grundlage bezüglich der anstehenden Reparaturkosten. Oft möchte die Versicherungsgesellschaft selbst das Gutachten lesen, um eine Entscheidung zu treffen.
Wenn eine Reparatur nicht mehr möglich ist, ermittelt der Gutachter den Restwert des Fahrzeugs. Das Gutachten umfasst allerdings wesentlich mehr Informationen als der Kostenvoranschlag der Stammwerkstatt. So werden etwaige Mehr- und Folgekosten notiert, etwa eine Wertminderung infolge des Unfalls. Der KFZ-Gutachter kümmert sich darum, dass alle möglichen Informationen begutachtet werden, um für den Auftraggeber ein möglichst genaues Ergebnis zu erzielen.

Ein KFZ-Gutachten wird anhand der Fahrzeuginformationen erstellt. Der Sachverständige prüft das Auto auf Herz und Nieren. Welche Defekte, Schäden und Mängel liegen vor? Welche Schäden sind auf den Unfall zurückzuführen, welche waren bereits vorher vorhanden? Alle Informationen werden notiert und entsprechend beurteilt. Vereinfacht gesagt, erstellt der Gutachter also als einen detaillierten Steckbrief des Fahrzeugs.

Ein KFZ-Gutachter beurteilt den Zustand eines Fahrzeugs und hilft zum Beispiel dabei, offene Fragen nach einem Unfall zu klären. Alle Beteiligten haben die Möglichkeit, einen Fachmann hinzuzuziehen, sind allerdings nicht verpflichtet dazu.

Der Geschädigte sollte den Schaden ebenfalls sofort der gegnerischen Versicherung mitteilen. Die Versicherungsgesellschaft fordert zumeist eine Übersicht der Kosten, die für die Behebung der Schäden anfallen. Sind sich die Beteiligten einig, kann anstelle eines vollumfänglichen Gutachten bereits ein Kostenvoranschlag oder ein Kurzgutachten genügen. Wird allerdings die Bagatellgrenze von rund 750 Euro überschritten, wird die Haftpflichtversicherung in jedem Fall einen Sachverständigen hinzuziehen. Der Geschädigte kann einen unabhängigen KFZ-Gutachter einschalten und sich die Kosten von der gegnerischen Versicherung erstatten lassen.

Der KFZ-Gutachter wird im Regelfall von der Versicherung des Unfallverursachers beauftragt. Allerdings hat auch der Geschädigte die Möglichkeit, einen Sachverständigen einzuschalten. In jedem Fall muss die gegnerische Haftpflichtversicherung für die Kosten für den Gutachter aufkommen. Einzige Ausnahme: der Unfallgegner trägt ein Mitverschulden an dem Unfall. In diesem Fall muss er selbst für die Kosten aufkommen.

Ein professioneller KFZ-Gutachter verfügt über verschiedene Nachweise seiner Fachkenntnisse. Dadurch wird sichergestellt, dass der Fachman die benötigten Fähigkeiten und Qualifikationen hat, um ein hochwertiges KFZ-Gutachten zu erstellen. Die Prüfgesellschaften DEKRA oder TÜV bilden amtlich anerkannte Sachverständige aus, die bei Unfallsachen zurate gezogen werden.
Unabhängige Auto Gutachter in Hamburg finden Sie bei der Industrie- und Handelskammern sowie bei den Prüfgesellschaften TÜV oder DEKRA. Der Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen bietet ebenfalls eine Liste von KFZ-Gutachtern.

Wenn Sie unverschuldet sind, so müssen Sie nichts Zahlen.

Die Übernahme der Kosten entscheidet letztlich das Gutachten des KFZ-Gutachters. Wenn beim Ausparken ein Auto leicht gestreift wurde, übernimmt die Haftpflichtversicherung die Kosten für die Schadensreparatur am gegnerischen Wagen. Der Geschädigte hat zuvor die Möglichkeit, einen KFZ-Sachverständigen einzuschalten und den Schaden noch einmal im Detail prüfen zu lassen. Die Kosten hierfür zählen zu den Unfallkosten und werden von der Versicherung übernommen.

Die Kosten für den KFZ-Gutachter orientieren sich an der Schadenshöhe. Als Grundlage für die Kostenermittlung werden die Vorlagen der zuständigen Branchenverbände verwendet. Das Honorar ist aber individuell verschieden und immer an die jeweiligen Vereinbarungen gebunden. Bei Bagatellschäden bis 750 Euro kann der KFZ-Sachverständige ein sogenanntes Kurzgutachten erstellen. Im Kurzgutachten sind ebenfalls alle wichtigen Informationen zum Schaden enthalten, allerdings in verkürzter Form. Das Kurzgutachten ist in der Regel kostengünstiger als ein komplettes Schadensgutachten.

Zu beachten: Nach einem Unfall droht potenziell ein finanzieller Verlust. Vor allem, wenn das Gutachten nicht sachgemäß erstellt wird oder nicht die notwendigen Informationen enthält. Ein KFZ Sachverständiger erstellt ein vollständiges Schadensgutachten und hilft dabei, die Kostenfrage zu klären.

Ein KFZ-Gutachten ist ideal, um erhobene Ansprüche im Detail zu belegen. Der KFZ Gutachter in Hamburg hat den Vorteil, dass er in keinem Interessenkonflikt mit einer anderen Partei steht. Dadurch bietet er eine hohe Sicherheit bei der Abwicklung des Schadens. Der Gutachter legt alle Lösungswege offen und geht dem Auftraggeber bei den weiteren Schritten zur Hand. Ein KFZ-Gutachter lohnt sich gerade bei größeren Schäden, die über die Bagatellgrenze hinausgehen. Gibt es dann noch Uneinigkeit mit dem Unfallgegner, kann der Fachmann die Situation prüfen und es kann eine Einigung erzielt werden.

Generell empfiehlt es sich im KFZ-Haftpflichtschadenfall, einen Unfallgutachter in Hamburg einzuschalten – also in allen Situationen, in denen der Fahrzeughalter nicht am Unfall Schuld ist. Anders beim KFZ-Kaskoschadenfall, bei welchem die Versicherung in der Regel selbst einen Fachmann einschaltet. Wer dennoch einen Profi hinzuziehen möchte, muss die Kosten selbst übernehmen.

Nur ein KFZ-Gutachter ist in der Lage, die Höhe der Wertminderung genau einzuschätzen. Ein Kostenvoranschlag alleine genügt dafür nicht. Wichtig ist das vor allem deshalb, da die Wertminderung des Fahrzeugs stark variieren kann. Laien erkennen oft erst Monate oder Jahre später, dass der Schaden doch größer ausgefallen ist als zuerst vermutet. Eine Erstattung der Kosten ist zu diesem Zeitpunkt meist nicht mehr möglich. Wer sich frühzeitig um einen Gutachter bemüht ist auf der sicheren Seite, dass alle Schäden detailliert erkannt und niedergeschrieben werden.

KFZ Sachverständiger in Hamburg:

Bei kleineren Schäden genügt meistens ein Kostenvoranschlag, um die Schadensabwicklung in die Wege zu leiten. Voraussetzung ist, dass der Geschädigte seine Rechte bezüglich Gewährleistung und eventueller Schadenersatzansprüche kennt. Der Vorteil eines einfachen Kostenvoranschlags: er ist deutlich günstiger. Je nach Werkstatt kann ein Kostenvoranschlag bereits ab 50 bis 100 Euro erstellt werden. Die Werkstätten berechnen die Gebühren ebenfalls anhand des Aufwands und der Schadenshöhe.
Ein vollständiges KFZ-Gutachten ist notwendig, wenn ein größerer Schaden vorliegt und es zum Streitfall kommt. Dann muss ein KFZ Sachverständiger in Hamburg den Schaden beurteilen. Gegebenenfalls müssen weitere Experten wie ein Verkehrsrechtsanwalt in Hamburg involviert werden.

Unverschuldet in einen Autounfall verwickelt? So sollten Sie vorgehen!

Sie wurden unverschuldet in einen Autounfall verwickelt und wissen nicht, was zu tun ist? Kontaktieren Sie uns!

Sei es der Auffahrunfall, bei dem scheinbar kein größerer Schaden passiert ist oder der Totalschaden – zögern Sie nicht, uns anzurufen.

Wenn Sie unverschuldet in einen Autounfall verwickelt wurden, sollten Sie niemals zögern, einen Verkehrsanwalt sowie einen KFZ Gutachter einzuschalten. Der KFZ Sachverständiger Hamburg sowie der Verkehrsrechtsanwalt stehen Ihnen in einer solchen Situation zu. Die Kosten für den KFZ Gutachter Hamburg sowie für den Anwalt muss in diesem Fall die gegnerische Versicherung erstatten, natürlich zusätzlich zu den Kosten für eine fachgerechte Reparatur Ihres Fahrzeuges. Doch auch wenn Sie Ihr Fahrzeug nicht reparieren lassen wollen und lieber Geld für den Schaden ausbezahlt bekommen möchten, sollten Sie einen Anwalt sowie einen KFZ Gutachter hinzuziehen.

Sollten Sie keinen Anwalt einschalten und selbst mit der gegnerischen Versicherung verhandeln, werden diese Ihnen im Normalfall die Auskunft erteilen, ein Reparaturkostenvoranschlag einer Werkstatt sei ausreichend.

Anschließend wird die gegnerische Versicherung von diesem Reparaturkostenvoranschlag alle nur vorstellbaren Abzüge vornehmen, die möglich sind. Zudem lassen Sie sich selbst ohne Gutachten beispielsweise die Wertminderung Ihres Fahrzeuges entgehen. Auch auf Ihre Ansprüche auf ein Leihfahrzeug bzw. auf einen Nutzungsausfall während der Reparatur verzichten Sie bei dieser Vorgehensweise.

Wir helfen Ihnen unkompliziert und kostenlos, wenn Sie keine Schuld am Unfall tragen!

Selbst bei einem Unfall, bei dem scheinbar nur ein kleiner Kratzer an Ihrer Stoßstange zu sehen ist – oftmals verbirgt sich dahinter ein größerer Schaden, da die Stoßstange wieder zurück Federt und das verbogene Blech auf der Unterseite Ihres Fahrzeuges für Sie gar nicht erkennbar ist. Wollen Sie das Fahrzeug später einmal verkaufen, kann Sie dies leicht einige tausend Euro Verlust bedeuten.

Diese Schäden kann nur ein erfahrener KFZ Gutachter in Hamburg für Sie feststellen und in einem Auto-Gutachten festhalten.

Sobald Sie uns über einen Kfz Schaden informieren, werden wir für Sie tätig. Einer unsere KFZ Sachverständiger aus Hamburg wird innerhalb kürzester Zeit Ihr Fahrzeug besichtigen und die Schäden fotografisch festhalten. Anschließend kann der Unfallgutachter in Hamburg Ihren Schaden am Fahrzeug bewerten und ein Gutachten erstellen.

Dabei wird durch den Auto Gutachter aus Hamburg bei größeren Schäden auch der aktuelle Zeitwert des Fahrzeuges, der Wiederbeschaffungswert sowie eine genaue Reparaturkalkulation in das Gutachten miteinbezogen. Zusätzlich gibt der KFZ Sachverständige in Hamburg genau an, welche Wertminderung das Fahrzeug erfährt.

Hat der KFZ Sachverständige in Hamburg sein Gutachten erstellt, leitet er dieses an einen Verkehrsrechtsanwalt in Hamburg weiter. Der Verkehrsrechtsanwalt aus Hamburg wird dieses Gutachten dann an die Versicherung Ihres Unfallgegners weiterleiten und die Forderungen geltend machen. Innerhalb von ca. 14 Tagen sollte bei einer klaren Unfallsachlage dann von der gegnerischen Versicherung die aufgrund des Gutachtens eines anerkannten KFZ Gutachter in Hamburg gestellten Forderungen beglichen werden und an Sie überwiesen sein.

KFZ Verkehrsanwalt in Hamburg

Der Verkehrsanwalt übernimmt hierbei jeglichen Schriftverkehr mit der Versicherung für Sie, sobald er das Gutachten vom Auto Gutachter in Hamburg erhalten hat. Sie müssen sich um nichts kümmern.

Sie müssen uns lediglich kontaktieren. Wir senden Ihnen sofort einen unsere kompetenten Unfallgutachter in Hamburg für Sie, der sich entweder direkt bei Ihnen zu Hause oder, falls benötigt, in einer Werkstatt mit Hebebühne Ihr Fahrzeug besichtigt. Der KFZ Sachverständiger aus Hamburg erstellt dann zuverlässig das Gutachten über Ihr Fahrzeug und leitet es dann an den Verkehrsanwalt weiter. Anschließend wird der Anwalt mit Ihnen besprechen, ob Sie Ihr Fahrzeug sofort reparieren lassen können. Selbstverständlich haben Sie dafür eine freie Werkstattwahl.

Bei der Vorgehensweise mit KFZ Gutachter und Verkehrsrechtsanwalt können Sie sicher sein, dass Sie alle Ihnen zustehenden Zahlungen erhalten. Dies kann oftmals mehrere tausend Euro ausmachen, auf die Sie nicht freiwillig verzichten sollten.

All dies kostet Sie keinen Cent, da die gegnerische Versicherung dafür aufkommen muss. Also zögern Sie nicht länger und übermitteln Sie uns Ihre Kontaktdaten, damit wir mit Ihnen in Verbindung treten können. Wir sind für Sie da!